Pizza & Plaudern bei TranslAid

IMG_0654.jpg
IMG_0664.jpg

Mehrere hundert Einsätze hatten die Ehrenamtlichen von ArrivalAid und TranslAid im Jahr 2018. Die Aktiven begleiten in ihren Einsätzen Geflüchtete zumeist alleine oder zu zweit. Vor diesem Hintergrund ist es uns besonders wichtig, Plattformen und Abende zu schaffen, an denen sich alle Engagierten austauschen und vernetzen können. Letzten Mittwoch luden wir also zu Pizza, Bier und spielerischem Austausch ins ArrivalAid Büro ein. Nach einem Kennenlernen und gemeinsamem Essen berichteten die Ehrenamtlichen von ihrem Engagement und besonderen Momenten. Als Symbol für die unterschiedlichen Erfahrungen malten die Gäste kleine Emojis, die ihre Gefühle im Ehrenamt repräsentierten.

Themen waren unter anderem die psychische Belastung durch schwierige Themen, Ideen für mehr Kontakt unter den Ehrenamtlichen, zeitliche Kapazitäten und erfüllende Momente des Engagements. Beeindruckend war die Bandbreite an Erlebnissen und Erfahrungen, sowie der Austausch über die unterschiedlichen Perspektiven aus Sicht der ehrenamtlichen Berater*innen sowie aus der von Dolmetscher*innen. Als Resultat haben wir viele Ideen gesammelt, wie weitere Möglichkeiten der Vernetzung geschaffen werden können.

TranslAid in Bundesauswahl von startsocial

Nach vier Monaten intensiver Beratung durch startsocial wurde TranslAid letzte Woche für die Bundesauswahl des Wettbewerbs nominiert. Dem Projekt wird damit ein deutlicher Projektfortschritt während der Beratungsphase bescheinigt. Für den 03. Juni ist das Team von TranslAid zur Preisverleihung in Berlin eingeladen, an der auch Schirmherrin von startsocial e.V., Bundeskanzlerin Angela Merkel, teilnehmen wird. Von den 100 sozialen Initiativen, die ein viermonatiges Beratungsstipendium in Form von Coachings erfahrener Fach- und Führungskräfte erhalten haben, wurden 25 Projekte für die Bundesauswahl nominiert. Sieben der Initiativen erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel stiftet als Schirmherrin von startsocial einen Sonderpreis, den sie vor Ort persönlich überreichen wird.

Wir sind gespannt auf die Preisverleihung Anfang Juni und freuen uns sehr über diese Wertschätzung unserer Arbeit!

Vier Monate intensive Beratung durch startsocial e.V. gehen zu Ende

Logo_startsocial_freigestellt.png

Seit November 2018 erhielt das Team von TranslAid Unterstützung durch zwei erfahrene Coaches von startsocial e.V. TranslAid war eines von 100 Projekten, die für dieses Beratungsstipendium ausgewählt wurden und so Unterstützung für die Projektweiterentwicklung erhielten.

Im Fokus des Coachings standen die Bereiche der Finanzierung, Automatisierung/ Digitalisierung, Öffentlichkeitsarbeit und und der Akquise von Ehrenamtlichen. In allen Bereichen haben wir viele Ideen umgesetzt und das Projekt so maßgeblich weiterentwickelt.

Um dem grundlegenden Problem der fehlenden finanziellen Mittel zu begegnen, wurden verschiedene neue Finanzierungsoptionen ausgelotet, etliche Anfragen/Anträge gestellt sowie das Profil des Projekts geschärft. Zur effizienteren Durchführung der Vermittlungsarbeit von TranslAid wurde sowohl die konkrete Option einer Matching-App erarbeitet als auch ein Online-Formular erstellt, mit dem die Institutionen jederzeit unkompliziert eine Anfrage für einen Dolmetschingeinsatz stellen können. Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wurde eine ansprechende Webseite entwickelt, um das Projekt besser zu kommunizieren. Besonders erfolgreich war auch die Akquise neuer Dolmetscher*innen: 21 neue Aktive hat TranslAid gewinnen können.

Wir danken den Beraterinnen für ihre Hilfe und ihr Engagement von ganzem Herzen und hoffen nun auf die Auswahl unter die besten 25 Projekte durch startsocial e.V.